10 Tipps für den Einbruchschutz in 10 Minuten

Wie Sie Ihr Haus innerhalb von 10 Minuten und in kürzester Zeit vor einem Einbruch schützen können

Sie verlassen in Kürze das Haus, eventuell für längere Zeit – und Sie haben Fenster und Türen nicht gegen Einbrüche gesichert, aber Sie haben im Moment keine Zeit um die nötigen Zusatzschlösser und Co. zu kaufen?

Wenden Sie diese Tipps an, um es Einbrechern etwas schwerer zu machen.

Bedenken Sie, nichts kann einen Einbruch komplett verhindern, allerdings kann man versuchen es den Einbrechern so schwer wie möglich zu machen, damit Sie es entweder erst garnicht versuchen oder Ihnen der Einbruch nicht gelingt und sie den Einbruchversuch abbrechen.

  1. Überprüfen Sie bei jedem Verlassen des Hauses, ob alle Türen verschlossen und abgeschlossen sind, so oft es sind.
  2. Vergewissern sie sich, dass alle Fenster und Balkontüren verschlossen und falls möglich auch mit Hilfe von abschließbaren Fenstergriffen oder Schlössern verschlossen sind.
  3. Vergessen Sie keine Kellertüren oder die Garage, auch sie sollten stets abgeschlossen sein.
  4. Lassen Sie keine Leiter im Garten stehen. Dadurch könnten Einbrecher auf den Balkon oder sogar auf das Dach klettern und dort ihr Glück versuchen. Überprüfen Sie auch ob man durch Bäume oder andere Pflanzen und Zäune auf Balkone oder das Dach klettern kann.
  5. Verlassen Sie das Haus nur für kurze Zeit oder kommen Sie erst im dunkeln wieder, dann lassen Sie ein kleines Licht mit einer LED-Energiesparlampe an, zum Beispiel Ihr Nachtlicht oder eine Schreibtischlampe. Tun Sie dies allerdings nicht im Erdgeschoss. Da muss ein Einbrecher nur für kurze Zeit das Fenster beobachten, um zu wissen dass niemand da ist. In höheren Fenstern vermittelt ein Licht von außen den Eindruck als wäre jemand zuhause und ein Einbrecher würde erst garnicht vermuten, dass das Haus leer steht.
  6. Sofern Sie LED-Kerzen haben, stellen Sie diese eingeschaltet auf die Fensterbank, am besten nicht im Erdgeschoss sondern in der Ersten Etage zum Beispiel. Von außen erkennt man nicht dass es keine echte Kerzen sind, und kaum jemand verlässt das Haus mit brennenden Kerzen.
  7. Verlassen Sie über mehrere Tage das Haus, benutzen Sie Punkt 4 mit einer Zeitschaltuhr, sofern Sie eine haben.
  8. Informieren Sie Nachbarn vor Ihrer Abreise, sodass diese einen Blick auf Ihr Haus werfen können oder:
  9. Bitten Sie Ihren Nachbarn oder einen Bekannten regelmäßig den Briefkasten zu leeren oder die Blumen zu gießen, wenn Sie im Urlaub sind. Ein überfüllter Briefkasten zum Beispiel oder immer zugezogene Jalousien deuten auf ein verlassenes Haus hin.
  10. Verstecken Sie den Hausschlüssel nicht unter der Fußmatte. Hier sehen Sie einige Beispiele, wie Sie Ihren Schlüssel im Garten versteckten können, ohne dass es jemand vermuten würde.

Diese Tipps können Sie immer anwenden wenn Sie Ihr Haus verlassen und können sich etwas sicherer und geschützter vor Einbrechern fühlen.